Die Karateschule bei den Bad Säckinger Stadtgeschichten

17 Mitglieder der Karateschule Bad Säckingen standen am Wochenende von 5. bis 7. April 2019 bei der Multimediareportage Bad Säckinger Stadtgeschichten auf der Bühne des Kursaals in Bad Säckingen. Zuerst wurde ein Film gezeigt, der Mitte Dezember in der Hans-Thoma-Halle gedreht worden war. Dann waren wir live auf der Bühne.

Ayumi, Elena, Diana und Maximilian haben Kumite am Ball gezeigt, Timofei, Julia, Jana und Tilo haben Randori gemacht. Tilo, Jana und Julia sind als Team die Kata Empi gelaufen. Melanie und Sabine haben zwei Teile aus dem Bunkai der Empi vorgeführt sowie vier Fußtritte. Brigitte, Christoph und Peter haben Grundschultechniken am Partner demonstriert, Roman und Jörg Selbstverteidigung, unter anderem mit Stock- und Messerangriff. Ein gemeinsames Finale mit Oi-Tsukis und Kiai schloss unseren Auftritt ab. Robert und Silvia haben das Geschehen kommentiert und anschließend ein Interview gegeben.

Die ganze Show war sehr aufregend und auch anstrengend für uns, hat aber auch viel Spaß gemacht. Wir haben inklusive der Proben fast drei Tage hinter den Kulissen und im Publikum sowie auf der Bühne im Kursaal verbracht. Lange Wartezeiten haben auch dazugehört. In diesen Phasen hatten wir Kontakt zu den anderen Akteuren und dem Produktionsteam und haben auch Teile der anderen Beiträge mitverfolgt. Es war auf jeden Fall eine spannende Erfahrung.

Nach den beiden Auftritten haben wir viel positives Feedback bekommen und unsere Flyer und Zeitschriften wurden von den Zuschauern gut angenommen. Nun hoffen wir auf zahlreiche Interessenten für unsere Anfängerkurse, die am Dienstag, 9. April, starten.